Ein Herz zum Muttertag – ein Fußball zum Vatertag

Ein Herz zum Muttertag – ein Fußball zum Vatertag
Allgemein

Alles, was die Sinne begehren, findet man im Fachwerkstübchen “Zapfhahn” in der Neuen Straße: Essige und Öle, Gewürze, Brände, Liköre sowie edle Tropfen für Weinliebhaber – liebevoll zubereitet von Inhaberin Petra Kriegerowski. Und! Das 25-jährige Jubiläum steht dieses Jahr an!

“Ich betreibe seit 1997 den “Zapfhahn”, erinnert sich Petra Kriegerowski an die Anfänge. “Eine Freundin und ich hatten gemeinsam die Idee.”

 

Sie habe heute ein Geschäft in Bad Schwartau. Petra Kriegerowski zog von der Borchers Passage 2002 in das heutige Geschäft in der Neuen Straße 35 – ein liebevoll eingerichtetes Lädchen mit einem idyllischen Innenhof.

Das Besondere an dem Gourmet-Stübchen ist die Präsentation der leckeren Waren. So findet sich der Kunde umgeben von Spirituosen und Likören, die lose in Fässern oder Glasballons angeboten werden. Auch wissen Kenner, dass die ausgewählten und abgefüllten Getränke stets in den schönsten, auch mal witzigen Flaschen, verkauft werden. Da gibt es Motto-Flaschen wie Osterhasen, Sterne oder Tannenbäume, ein Bike-Flakon für Harleyfahrer oder ein Sparschwein mit Flüssig-Wert.

Bei Petra Kriegerowski fühlt man sich als Kunde willkommen. Gern berät sie einen rund um ihre Premiumprodukte, erzählt von den Vorzügen und Einsatzbereichen ihrer Essige und Öle, vom Aceto Balsamico Tradizionale – dem Essig der Könige und König der Essige. Sie kennt den Trüffel aus Alba, weiß um die Geschmäcker und feinen Nuancen von Oliven- und Sonnenblumenöl, Walnuss-, Kürbis- und Distelöl.

Mit Essigen und Ölen in die Salatsaison

Essige und Öle seien beliebt. “Gerade jetzt im Frühling, wenn die Salatsaison wieder beginnt.” Ganz neu biete man Klein Hehlener Oel aus der Ölmühle an.

“Die Gewürze haben wir dazu gewonnen, als der Gewürzhandel in der Straße zugemacht hat”, sagt sie. Diese kämen aus dem Bremer Gewürzhandel. Auch bunte oder geschraubte Nudeln und andere erlesene Delikatessen und Gourmet-Accessoires laden zum Stöbern oder gar einer kleinen “Zapfhahn”-Probe  – vielleicht im Innenhof ein.

Auch erlesene Weine bietet Petra Kriegerowski neben Grappa Nebbiolo die Barolo oder Granatapfel-Chili-Likör an. In den Regalen aus Vulkangestein wird man vorwiegend Weine aus europäischen Anbauregionen finden, besonders aus Deutschland, Spanien und Italien. Das Schöne ist: die Inhaberin kennt viele der Winzer persönlich wie das Weingut Schröder (Rheinhessen) oder war bei Verkostungen vor Ort. So probierte sie den Porto Niepoort in der Fattoria Ispoli südlich von Florenz.

Schauen Sie also vorbei, denn es nahen Mutter- und Vatertag. Die liebevoll ausgesuchten Fläschchen kommen von Herzen und werden von Hand beschriftet.

UND! Am 25. Juli stehe das 25-jährige Bestehen des “Zapfhahn” an, sagt die sympathische Inhaberin bescheiden. Am ersten Wochenende biete sie dann aber sicher einige Aktionen an.

Zapfhahn