Die Loserei – Genuss ohne Verpackungsmüll

Die Loserei – Genuss ohne Verpackungsmüll
Allgemein

Weg vom Kunststoff, einkaufen ohne Plastik, dafür mit einem guten Gefühl – das ist das Konzept des kleinen Lädchens in der Mauernstraße, der LOSEREI der beiden Betreiberinnen Kerstin Vansbotter und Tanja Homann.

“Wir wollten immer schon etwas zusammen machen”, erzählt Homann von den Anfängen, die genau in den Corona-Herbst 2020 fielen.

“Alle Welt hat alles – Wir wollten Gegenteil von Zuviel”

“Alle Welt hat alles. Wir wollten das Gegenteil von Zuviel machen. Etwas Existenzielles. Essen ohne Verpackung.” Schließlich sei einer der Haupt-Verursacher der Umweltverschmutzung durch Plastikmüll der Verbraucher. Auf ca. 40 Quadratmetern lächeln die Produkte, ob Linsen oder Nudeln, Eier oder Milch den Kunden unverpackt, aber in hochwertigen Behältnissen an.

Wer sich also ein leckeres Nudelgericht zubereiten möchte, bringt am besten ein eigenes Gefäß mit oder kann auf sauberes Altglas direkt im Laden zugreifen. Auch Bruch-Schokolade findet sich im Glas. “Süßigkeiten nehmen die Kunden immer mit”, lächelt Homann.

Am meisten könne man im Badezimmer sparen. Seife oder Showergel, Geschirrspül-Mittel oder WC-Reiniger – ja, das kann man alles auch abfüllbar mit nach Hause nehmen.

“Wir bieten einfach ein richtig gutes Angebot, das den Priavthaushalt nachhaltiger macht.” Jeder könne mitmachen. Auch gehe es um eine Wertigkeit unserer Lebensmittel. Durch eine ästhetische Aufbereitung in schönen Vorrats-Behältnissen könne man das Kauferlebnis steigern und auch bedarfsgerechter konsumieren. Hier greifen darüber hinaus Themen wie “Wegwerfgesellschaft” und “Überfluss”.

Wer also Lust hat, sich in ein gesamtheitliches Konzept einzureihen, der bringe seine leere Prilflasche und eigene Behältnisse mit und fülle sich in individuellen Mengen seine gewünschten Lebensmittel ab – in der Loserei, Mauernstr. 24.

https://www.dein-celle.de/wp-admin/post.php?post=20399&action=edit&classic-editor